8 Jahre später, abgelaufenes Upgrade ›ifun.de

Um zu erkennen, welche Kindle Paperwhite-Generation uns in den letzten Jahren begleitet, mussten wir uns in den letzten Jahren zunächst mit einer Übersicht über die offiziellen Geräte von Amazon auseinandersetzen. Nach Umgehung der Geräteinformationen und Vergleich der Seriennummern war es relativ schnell klar. Seit 2013 werden seit acht Jahren elektronische Texte auf Kindle Paperwhite 2 konsumiert.

Parallele 2013- und 2021-Geräte

Das Gerät gehörte damals zum Kindle der 6. Generation und hatte einen Touchscreen, Displaybeleuchtung und einen leicht eingebetteten Bildschirmbereich im Inneren.

Es wurde am Mittwoch auf den Markt gebracht und verwendet zufällig den gleichen voll funktionsfähigen Kindle als Grundlage für die Bewertung der neuesten Paperwhite-Modelle, die auf früheren Kindles der 11. Generation veröffentlicht wurden, und bringt den fünften Paperwhite auf den Markt. Fast genau drei Jahre ist es her, dass die letzte Version 2018 angekündigt wurde.

Überall willkommene Verbesserung

Und es ist schwierig, von Paperwhite, das 2013 angekündigt wurde, zu den Urenkeln zu springen, die am 27. Oktober verfügbar waren. In fast allen Bereichen wird Paperwhite leistungsfähiger, funktionaler und objektiv einfach besser. Einzige Ausnahme ist die Breite des Gerätes. Der Taillenumfang des neuen Paperwhite liegt ca. 1 cm über dem 2013er Modell, damit das Gerät nicht bequem zwischen Daumen auf der einen Seite und kleinem, Mittel- und Ringfinger auf der anderen Seite eingeklemmt wird.

Kindle5 mit einer Hand

So gehalten, etwas breiter als das 2013er Modell

Sie können sich schnell daran gewöhnen, das untere rechte Paperwhite zu greifen, mit dem Daumen zu halten und auf Ihren Zeigefinger zu legen, aber der neue Griff wird die zweite Eigenschaft zuerst sein. Wenn wir mit der neuen Handposition umgehen können, begrüßen wir fast immer alle anderen Änderungen in Hard- und Software.

Im Leerlauf zeigt das neue Paperwhite das Cover eines gerade geöffneten Buches an (eine Softwarefunktion, die auf anderen Geräten verfügbar ist, aber auf älteren Geräten von 2013 nicht bereitgestellt wird) und es fehlt einfach ein E-Reader.

Bei deutlich besseren Auflösungen ändert sich die Schrift kaum. Bei älteren Modellen sieht es sehr scharf aus, aber die Steuerelemente und Glyphen sehen schärfer aus, wodurch es sich besonders für die Anzeige von Covergrafiken eignet. Der Browser lässt sich nur im Notfall nutzen, lädt die besuchte Seite aber deutlich schneller als ältere Modelle.

Kindle-Browser

Notfallbrowser

Audiowiedergabe über Bluetooth

Auch die Audiowiedergabe wurde aktualisiert (für Fraktionen seit 2013). Das integrierte Bluetooth-Modul ermöglicht das Abspielen von Audible-Hörbüchern. Hörbücher können jetzt bei Bedarf direkt auf der Startseite angesehen werden. Die ebenfalls integrierten Screenreader beschränken sich jedoch auf die englische Audioausgabe und können nur aktiviert werden, wenn die Gerätesprache auf Englisch umgestellt wurde. Was Audio angeht, hat das neue Paperwhite derzeit keine Podcast-Integration.

Ein weiteres tolles Upgrade ist die gut lesbare Farbgebung des Bildschirms vor oder nach Sonnenuntergang. Dadurch wird das Display zu einem wärmeren Display und entfernt blaue Lichtanteile, die das Lesen am Abend stören können.

Spiel Musik

Musikwiedergabe über Bluetooth möglich

Das Display ist nicht mehr nach innen versetzt, sondern schließt bündig mit der gesamten Geräteoberfläche ab. Das kann auf Dauer die Kratzer auf der Lesefläche verstärken, macht aber auch den Touchscreen leichter zugänglich und macht die Seite etwas eleganter.

Bei „Buch tauschen“ und gekaufter Zeitung

Geladen wird das neueste Paperwhite über einen USB-C-Anschluss unten in der Mitte des Geräts. Es kann auch verwendet werden, um Ihr eigenes E-Book auf Ihrem neuen Paperwhite zu schreiben. E-Books sollten mit Calibre, einer Open-Source-Anwendung, vom Mac auf den Reader übertragen werden.

Damit kann das neueste Paperwhite auch weiterhin als Allrounder für E-Books eingesetzt werden. Dieses E-Book ermöglicht es Ihnen, neue Lesungen direkt von Ihrem Computer oder per E-Mail an eine eindeutige Kindle-Adresse zu laden, hat aber auch den Vorteil von Amazon. Markt. Dies war schon immer eine gute Diskussion für weitere kostenlose E-Reader wie das Kobo-Modell.

Kaliberübertragung

Überweisungen mit Kalibern funktionieren weiterhin

Mit Paperwhite können Sie „Tauschbücher“ aus Ihrem Freundeskreis, aktuelle Bestseller, eigene Textdokumente, die Süddeutsche Zeitung oder die New York Times lesen. Diese sind in den Ferien nur einen Klick von der Hotel-Brasserie entfernt. Zum Pool muss man gehen.

Viele Hardware-Highlights nach langer Wartezeit

Der Sprung vom 2013er Paperwhite auf das neueste Modell wurde nicht nur im Nachhinein empfohlen, sondern sogar verschoben, wenn man einen ausreichend großen Schritt voraussetzt.

Gerade für Nutzer, die die volle Audible-Bibliothek nutzen, ungestört Hörspiele hören, aber auch Zugriff auf diverse Amazon Kids+-Lesungen (sofern aktiviert) haben möchten, lohnt sich dieser Reader als Ergänzung zu einem wasserdichten iPad auf jeden Fall. ..

Die werbefinanzierte (und damit etwas günstigere) Variante kauft kein Paperwhite, sondern empfiehlt nur die Option ohne Werbung für 149,99 €.

Produktbenachrichtigung

Neu Kindle Paperwhite (8 GB) – mit 6,8-Zoll-Display (17,3 cm) und einstellbarer Farbtemperatur – keine … 149,99 Euro

Recent Articles

spot_img

Related Stories

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Stay on op - Ge the daily news in your inbox