Whatsapp-Knall ab November: Messenger ist auf vielen Geräten komplett aus

  • vonJonas Rab

    Abschluss

„Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Gerät.“ Diese Nachricht erhielten viele WhatsApp-Nutzer am 1. November. Hier sehen Sie, ob Sie vom Shutdown betroffen sind.

Mountain View – Am letzten Oktoberwochenende stellt sich nicht nur die Uhr auf Winterzeit um, sondern am Tag nach der Zeitumstellung am 31. Oktober wurden erhebliche Änderungen am WhatsApp-Messenger-Dienst vorgenommen, die am Montagmorgen für ein langes Gesicht sorgten. (1. November) Aufgrund des Monatswechsels stellt die Facebook-Tochter die Unterstützung einiger Betriebssysteme ein. In diesem Fall funktioniert WhatsApp auf vielen Smartphones nicht.

„Ab dem 1. November 2021 unterstützt WhatsApp keine Android-Handys mehr mit Android 4.0.4 oder früher“, schrieb Messenger auf seiner Website. Es werden nur Android 4.1 und neuere Betriebssysteme unterstützt. WhatsApp schaltet die Lichter auf Smartphones aus, die auf älteren Versionen laufen.

WhatsApp beendet den Support für bestimmte Android-Betriebssysteme am 1. November

Facebook verbietet älteren Geräten den Zugriff auf den Marktführer im Messenger-Dienst, weil das ältere Betriebssystem laut ist inside-digital.de Die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs wäre zu hoch. Mit dem Shutdown soll Facebook die Sicherheit der App und die Privatsphäre seiner Nutzer garantieren wollen.

Aber was bedeutet das genau?entsprechend chip.de WhatsApp-Benutzer können auf den oben genannten Betriebssystemen keine neuen Konten erstellen. In diesem Fall können Sie Ihr bestehendes WhatsApp-Konto nicht erneut bestätigen. „WhatsApp selbst kann noch Nachrichten empfangen. Im schlimmsten Fall erscheinen die Nachrichten nicht auf dem Gerät“, schreibt das Technologieportal. WhatsApp selbst schreibt in einem kurzen Website-Artikel über Support-Aus nichts über die Auswirkungen auf Betroffene.

WhatsApp funktioniert nicht mehr auf Android 4.0.4. Betroffene können es tun

Betroffene Nutzer müssen daher prüfen, ob auf ihren Smartphones aktuell noch von WhatsApp unterstützte Betriebssysteme verfügbar sind oder schnell nach neuen Handys suchen. „Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Gerät oder speichern Sie Ihren Chatverlauf vor diesem Datum“, rät die WhatsApp-Website, macht aber keine Angaben zur Kündigung von Android 4.0.4.

Am einfachsten sehen Sie, welches Betriebssystem derzeit auf Ihrem Telefon ausgeführt wird, indem Sie die Einstellungen Ihres Geräts aufrufen. Normalerweise,[システム]oder[電話について]Es ist im Untermenü. Hier sollten Sie auch sehen können, ob Ihr Smartphone die neue Android-Version unterstützt.Gute Nachricht: laut chip.de Derzeit verwenden nur 0,04% aller Android-Geräte die Version 4.0.

WhatsApp: Android-Benutzer im Auge behalten – keine Änderungen am iPhone

Zum Monatswechsel bleibt übrigens alles beim Apple iPhone. Der WhatsApp-Support ist im Mai abgelaufen, nachdem alle Apple-Betriebssysteme älter als iOS 10 aktualisiert wurden. Das bleibt (vorerst) so.

Liste der Rubrikenlisten: © Fotoarena / imago

Recent Articles

spot_img

Related Stories

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Stay on op - Ge the daily news in your inbox