Bei der Wartung elektrischer Geräte sollten Sie die Sicherheitsrichtlinien befolgen, die Spannungsprüfungen vorsehen, um sicherzustellen, dass keine Spannung anliegt. Mit VeriSafe von Panduit können Sie dies effizient und automatisch tun. (Bild: Panduit)

Die Gefahren und Risiken von Personen, Produktion und Bau von Schaltanlagen sind unter allen Umständen zu vermeiden. Daher müssen Anlagenbauer bei ihren Konstruktionen die Einhaltung elektrischer, brandschutztechnischer und mechanischer Sicherheitsstandards sicherstellen. In den USA, dem Heimatland von Panduit, bildet der National Electrical Code (NEC) hierfür die rechtliche Grundlage und gilt als Stand der Technik. Es wurde von der National Fire Protection Association (NFPA) gegründet und wird unter dem Arbeitstitel NFPA70 veröffentlicht. NEC ist hierzulande vergleichbar mit der von deutschen und europäischen Anlagenbauern und Elektrikern verwendeten VDE0100 bzw. IEC60364.

Effizienter Test ohne Spannung

Um diese Sicherheitsrichtlinien einzuhalten, sollten bei der Wartung der elektrischen Ausrüstung Spannungsprüfungen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass keine Spannung anliegt. Dieser Prozess umfasst mehrere Schritte, die komplex und zeitaufwändig sein können, wenn tragbare Testgeräte verwendet werden. Als Anbieter von Lösungen in den Bereichen Rechenzentrums-, Industrie- und Gebäudeautomation sowie der physischen und elektrischen Infrastruktur zugehöriger Dienstleistungen bietet Panduit mit VeriSafe eine effiziente und automatisierte Alternative. Kann auf Knopfdruck installiert werden-Unterstützt sowohl -50 oder 60Hz, bis zu 600 V 3-Phasen- und 1-Phasen-Anwendungen. Es ist einfach zu montieren und kann in eine EMV-gerechte Struktur integriert werden. Mit einem klar definierten Messablauf stellt das Testsystem sicher, dass der vorgegebene Testprozess bei jedem einzelnen Test eingehalten wird. Im Vergleich zu bisherigen tragbaren Prüfgeräten können Anlagenbetreiber und Maschinenbauer nun erkennen, ob eine elektrisch sichere Umgebung vorhanden ist.

VeriSafe

VeriSafe kann in 50 oder 60 Hz, bis 600 V 3-Phasen- und 1-Phasen-Anwendungen verwendet werden. (Bild: Panduit)

NFPA- und UL-Standards für US-Einrichtungen

In den Vereinigten Staaten ist der National Electrical Code der aktuelle Stand der Rechtstechnologie. Daher werden, wie bereits erwähnt, Maschinen- und Anlagenbauer benötigt, um die normgerechte elektrische, brandschutztechnische und mechanische Sicherheit zu gewährleisten. Die wichtigste Grundlage dafür ist NEC, das auch viele andere Vorschriften und Normen nachverfolgen kann. Darüber hinaus prüft Underwriters Laboratories (UL) seine Produkte in Europa nach ihren jeweiligen Vorschriften nach eigenen Standards und anderen Standards, veröffentlicht aber auch die Standards in Nordamerika. Maschinen- und Anlagenhersteller sollten sich bewusst sein, dass der US-Gesetzgeber nicht vorschreibt, dass alle Geräte UL-zugelassen sein müssen. Es wird jedoch jederzeit und überall als die bekannteste Testorganisation in den Vereinigten Staaten akzeptiert. Daher müssen Schaltanlagenhersteller und Zulieferer von elektrischen Ausrüstungen, die in die USA liefern, UL 508A als Standard für Industrieschalttafeln und NFPA 79 als Standard für Industriemaschinen erfüllen. Durch die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften können Anlagen und Maschinen in Nordamerika wesentlich einfacher und schneller in Betrieb genommen werden. Sie wird von den zuständigen Behörden der US-Bundesstaaten kontrolliert.

        Nach der Installation von VeriSafe kann ein qualifizierter Elektriker per Knopfdruck überprüfen, ob die elektrische Ausrüstung spannungsfrei ist

Nach der Installation von VeriSafe kann ein qualifizierter Elektriker per Knopfdruck überprüfen, ob die elektrische Ausrüstung spannungsfrei ist (Bild: Panduit)

Kostenlose Anmeldung

*) Pflichtfeld

Sind Sie bereits registriert?

Hier anmelden

Dieser Beitrag wird präsentiert von: